Es ist nicht mehr wie vorher -
aber es darf auf eine neue Weise wieder gut werden!

Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden

Den Verlust von Gesundheit anzunehmen und das bevorstehende Sterben zu akzeptieren, erfordert das zunehmende Loslassen von Vertrautem.

In diesem Prozess verstehe ich mich als Vertrauensperson und resonanzfähige und verlässliche Begleiterin. Ich möchte dem Kranken ermöglichen, all das zum Ausdruck zu bringen, was geäußert werden möchte, das Unerledigte noch zu erledigen, das Ungelebte zu leben und das Bindende zu lösen.

Die individuelle Gestaltung dieser Phase dient der Wiederaneignung der eigenen Identität
und ermöglicht das Annehmen und Loslassen.

e-mail